Veranstaltungsprogramm


Folgende Veranstaltungen biete ich in 2020 an:


Kurse | Seminare | Vorträge in 2020


(20-FHV-BS01) Fortbildungsveranstaltung für Wohnimmobilienverwalter - Bauschäden - Baumängel

Datum:23.03.2020
09:00

Form der Weiterbildung: Präsenzseminar

Titel: Bauschäden - Baumängel

Zielgruppe: Wohnimmobilienverwalter

Veranstaltungsort: 41515 Grevenbroich, Karl-Oberbach-Str. 2

Thema: Erkennen von Mängeln: Wie schätzt man Schäden an Gebäuden ein? Wie erkenne ich Sie und was kann ich dagegen tun? In diesem Seminar erfahren Sie, wie sie Bauschäden rechtzeitig erkennen und richtig einschätzen können. Hieraus wird eine klar strukturierte Handlungsstrategie zur Ermittlung der Schadensursache, der Schadensbeseitigung sowie zur Kostenvermeidung ermittelt. Begriffsbestimmungen: Wann liegt ein Mangel vor; wann ein Schaden? Erkennen von Mängeln, Lebensdauer und Nutzungsdauer von Bauteilen, Typische Schäden infolge eindringender Feuchte, Schäden in Folge von Kondensatbildung (insbesondere Schimmelpilze), Bauteilversagen und Rissbildungen, häufig betroffene Bauteile wie Keller, Fassaden, Geschossdecken, Balkone, Dächer (Flach- und Steildach) systematisches Vorgehen bei der Schadenbeseitigun, Grundlagen der Instandhaltung, Maßnahmen zur Kostenvermeidung
In dem Seminar werden anhand vieler Praxisbeispiele Bauschäden und -mängel erklärt.
Das Seminar vermittelt die Inhalte in leicht verständlicher Sprache, so dass Sie auch als Einsteiger davon profitieren.


Programm: 09:00 - 12:30 Grundlagen, (inkl. Kaffeepause)
12:30 - 13:30 Mittagspause
13:30 - 17:00 Praxisbeispiele, (inkl. Kaffeepause)
17:00 - 17:30 Fragen, Abschlussgespräch, Übergabe der Zertifikate

Dauer: 7,5 Stunden

Maximale Teilnehmerzahl: 5

Sonstige Leistungen: In dem Seminarentgelt sind zudem folgende Leistungen enthalten: Kaffee, Tee, Tagungsgetränke, Snacks | Gebäck, Seminarunterlagen als pdf-Datei.

Preis: 500 EUR netto

Anmeldung: per E-Mail oder online unter https://tebroke-architekt.de/Der-Dozent/



Zurück zur Übersicht




 
E-Mail
Anruf
Karte